Unabhängige Finanzberatung ist zwingend erforderlich

August 31, 2011 by admin · Leave a Comment
Filed under: Allgemein 

Zugegeben, jeder möchte neben der Beratung verkaufen, was ja auch legitim ist. Andererseits, sucht man in Sachen Finanzen eine unabhängige Beratung, dann wird es oftmals schwierig. Die im Internet angebotenen Versicherungsvergleiche sind eine erste Hilfestellung, ersetzen jedoch nicht die individuelle Beratung durch einen Profi.

Auf der Suche nach einer unabhängigen Versicherungsberatung / Finanzberatung hilft oft schon der Blick in das Impressum des jeweiligen Finanzdienstleisters. Hier wird, übrigens gesetzlich vorgeschrieben, schnell ersichtlich, ob es sich um einen gebundenen Vermittler, oder beispielsweise um einen Versicherungsmakler handelt. Im Gegensatz zu einem gebundenen Vermittler berät der Versicherungsmakler Roulette – Eins der beliebtesten Casino Spiele. gesellschaftsneutral im online casino Sinne des Kunden – gesetzlich garantiert.

Ein weiteres Qualitätsmerkmal können Kundenbewertungen sein. Im Internet finden sich einige Bewertungsportale, auf denen Kunden ihre Berater anonym und für jedermann ersichtlich bewerten können. Im Bereich der Rentenversicherungen, aber auch der Absicherung gegen Berufsunfähigkeit bieten einige Versicherungsmakler sogenannte Netto-Tarife an.

Netto-Tarife zeichnen sich unter anderem dadurch aus, dass neben dem Verzicht auf Abschlusskosten die jährlichen Verwaltungskosten erheblich geringer ausfallen – die Folge sind wesentlich höhere Ablaufleistungen bzw. erheblich geringere Beiträge zum Beispiel für Berufsunfähigkeitsversicherungen. Vergleichen lohnt sich – fragen Sie gezielt nach Netto-Tarifen in den beiden genannten Sparten. Für weitere Informationen: auf der Webseite finanzberatung-privat.de erhalten Sie neben einer unabhängigen Versicherungsberatung / Finanzberatung Auskünfte zu möglichen Netto-Tarifen .

Kombination aus privater und betrieblicher Altersvorsorge

August 6, 2011 by admin · Leave a Comment
Filed under: Allgemein 

Im Alter nicht auf den gewohnten Komfort verzichten und noch die Möglichkeit haben sich Wünsche zu erfüllen – davon träumen alle Menschen, doch für viele gehen diese Träume nicht in Erfüllung, weil die Rente einfach nicht reicht. Wer clever ist, der verlässt sich nicht auf die gesetzliche Rente, sondern kümmert sich um eine gute Altersvorsorge. Das geht entweder mit der betrieblichen Altersvorsorge, aber auch die private Altersvorsorge ist eine gute Empfehlung.

Die betriebliche Altersvorsorge
Die betriebliche Altersvorsorge nicht zu nutzen, heißt Geld zu verschenken. 60% der Betriebe und Unternehmen bieten diese Möglichkeit der Altersvorsorge an, trotzdem sind es in Deutschland aber nur 29% aller Arbeitnehmer, die eine Betriebsrente beziehen. Wer sich einmal näher mit der Betriebsrente beschäftigt, der wird sehr schnell feststellen, wie attraktiv diese Unibet download spilleautomater har langt flere spil og det tager kun fa online casino minutter at installere casino softwaren pa din computer. Möglichkeit der Vorsorge ist. Der Beitrag für die Betriebsrente wird vom Bruttogehalt abgezogen und das senkt nicht nur die Steuer, sondern auch die Beiträge für die Kranken- und Rentenversicherung. Im Schnitt verdient der Arbeitnehmer nur 100,- Euro im Monat weniger, hat aber am Ende seines Arbeitslebens mehr. Versteuert wird die Betriebsrente erst im Rentenalter, und da jede Rente kleiner ist als das Gehalt, kommt hier auch nur der niedrigste Steuersatz zum Tragen.
Die private Altersvorsorge
Eine andere Form der Altersvorsorge ist die Vorsorge auf privater Basis. Das kann zum Beispiel eine Lebensversicherung sein, ein Aktienfond oder aber auch die Riester-Rente. Bei dieser Alternative der privaten Altersvorsorge kann man im Laufe des Arbeitslebens ein kleines Vermögen anhäufen und das immer mit staatlicher Hilfe und der Möglichkeit, das Ganze bei der Steuererklärung geltend zu machen. Besteuert wird die Riester-Rente wie auch die betriebliche Rente erst dann, wenn der Arbeitnehmer in den Ruhestand geht. Für welches der beiden Modelle man sich entscheidet, kann ein Altersvorsorge Vergleich klären, den man auf jeden Fall machen sollte.